Freitag, 19. Juni 2015

11 Monate Levi

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es nur einen kurzen, knappen Post - leider auch ohne Fotos. 
Wir sind gerade umgezogen und zum einen haben wir noch kein Internet und zum anderen ist der gute iMac kaputt. Ich hoffe, er ist zu retten und mit ihm so einige Bilder :-O


Levi kann:

  • Krabbeln. Also die Technik. Er tut es aber nicht (nur selten mal 2-4 Krabbelschritte) da er sich irgendwie nicht mit dem Oberkörper oben halten kann. Er "kracht" immer wieder mit dem Bauch tunter, sodass er dann weiter robbt. Sehr merkwürdig. Aus orthopädischer Sicht ist aber alles ok. Nichts auffällig. 
  • Am Tisch stehen und los lassen aber mit der Hüfte angelehnt sein
  • Am Tisch ein paar Schritte entlang gehen
  • Sitzen (aufrecht), aber sich nicht eigenständig Hinsetzen. Ihm fehlt die Kraft für das Stück, wo er sich vom ohne abstützen aufrichten muss. Vielleicht sollte ich noch mal eine osteopathen zu Rate ziehen?!
  • "Mama" "Nana" sagen. Viele Menschen um mich herum sind fest überzeugt, dass er auch mich damit meint. Ich glaube das ja nicht. Ich bin der Meinung, dass die Kleinen in dem Alter kognitiv eigentlich noch nicht wirklich in der Lage sind, jemandem mit namen anzusprechen.  Auch wenn es ja Viele gibt, die meinen, ihr Kind würde mit 9, 10, 11, 12 Monaten Mama sagen... ;) 
  • Treppen hoch krabbeln

Levi mag:

  • Treppen hoch krabbeln
  • Den Staubsauger
  • Unseren großen spielwürfel (made by opa)
  • Mit Spielzeug spielen
  • Wäsche auseinander pflücken
  • Alles, wirklich alles vom Tisch werfen


Levi mag nicht:

  • Allein gelassen werden - aber es wird schon wieder besser
  • Still halten und fest gehalten werden wenn er sich einem entziehen will


Und sonst so:

Levi macht gerade eine unglaubliche Veränderung durch. 
Er beginnt, richtig mit einem zu kommunizieren. Er brabbelt sowieso sehr viel und kann auch sehr viele Laute. 
Er wirkt plötzlich viel älter und sieht nun auch reifer aus. Obwohl ich ja nach wie vor finde, dass er noch wesentlich mehr nach Baby aussieht, als andere in seinem Alter. Aber man erkennt schon, dass er kurz vorm Kleinkind-Dasein steht. Seine Gesichtszüge haben sich doch deutlich verändert und er sieht nun auch voll aus, wie ein Junge. Da würde auch rosa ihn nicht mehr zum Mädchen machen ;)
Er wird insgesamt wieder ruhiger und zufriedener. Zuletzt war es ja doch häufig wieder sehr anstrengend, da er viel weinte und quakte und auch viel Eifersucht zeigte. Aber so allmählich wird es grad besser und man kann sivh manchmal auch mal zumindest kurz von ihm abwenden ohne dass die Sirene gleich angeht. 
Er fängt wieder an, sich mehr alleine zu beschäftigen. Trotzdem spielt er am liebsten mit seinem Bruder :)
Und ich bin fest überzeugt, in der Zukunft werden die beiden uns noch ordentlich auf Trab halten, wenn sie sich erst einmal "gegen uns verbünden".
Da herrscht schon jetzt ein ganz starkes Band zwischen den beiden und beide finden es lustig. Wenn der andere Unfug macht. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen