Montag, 22. Dezember 2014

5 Monate Levi

Da ist er endlich, der 5-Monats-Post. Das zwei Wochen zu spät... aber nach meiner Püntklichkeit der letzten Monatsposts habe ich ja quasi einen gut *lach*
Ihr könnt euch denken, hier ist viel los. Deshalb bloggen ich auch so gut, wie gar nicht mehr.

Levi schläft inzwischen weniger und obwohl er auch oft alleine "spielt" und auch Paul sich nach wie vor sehr viel selbst beschäftigt, bin ich irgendwie nur in action. Arbeiten, Haushalt, Kinder versorgen, Kinder bespaßen... "Ruhe" genieße ich beim Stillen und abends, wenn die Jungs im Bett sind. Und darüber bin ich dann auch froh. So sehr ich sie liebe, ein paar wenige Stunden am Tag ohne in Bereitschaft zu sein, die bracht man/frau eben auch.
Und da fehlt es mir aktuell absolut an der Lust, zu bloggen. Schade eigentlich, denn ich habe immer viel im Kopf. Kann mich aber eben nicht aufraffen.


Levi kann:


  • in Bauchlage auf den Händen abstützen (mit geöffneten Handflächen) und Oberkörper schön hoch tragen
  • sich immer wieder drehen - er konnte sich ja schon auf den Bauch drehen, praktizierte dies dann aber so gut wie gar nicht mehr (und konnte es dann zwischendurch auch nicht mehr, ohne Übung eben kein Erfolg *lach*) Inzwischen dreht er sich oft und gerne, auch wenn ihm die Bauchlage dann eigentlich gar nicht so gut gefällt *grummel*
  • herzhaft lachen
  • essen. Er isst noch nicht viel, aber eher deshalb, weil ich ihm noch wenig gebe. Er wird so gut wie gar keinen Brei bekommen und so tasten wir uns mit festen Stückchen langsam hervor. Er kaut, wie ein Großer. Sehr faszinierend, wo er das doch eigentlich gerade erst lernt
  • den dicken Zeh in den Mund stecken
  • er erkennt die Katze und findet sie total faszinierend
  • Aufmerksamkeit suchen durch Gestik/Mimik/Geräusche
  • mit dem Holzspielbogen oder sämtlichen Greif-Dingen (wild) spielen
  • Sit-Ups in Perfektion *grins* Ich werde in der Baby-Gruppe immer schon gefragt: "Na, was machen Levis Sit-Ups?" Das ist schon wirklich krass, inzwischen kommt er dabei auch mit den Beinen hoch, sodass er nur noch auf einem kleinen Teil im Lendenwirbelbereich auf dem Boden aufliegt. 
  • die Flasche alleine halten (wo er die ja eigentlich so gut, wie gar nicht bekommt!)
  • in Bauchlage Popo hoch (Beine ausgestreckt), indem er sich mit den Füßen abstützt. Ja, er will wohl vorwärts, aber so klappt das natürlich nicht *lach*
  • in Bauchlage nach vorne ziehen, wenn er meine Finger greift. Kleine Übung gen robben. Ich bin echt mega gespannt, wann das kommen wird!



Levi mag:

  • zur Babygruppe gehen
  • Banane
  • (Vollkorn)Toast
  • Paul zugucken, wenn dieser Quatsch macht
  • gekitzelt werden (er ist SO kitzelig und manchmal lacht er dann so schön richtig herzhaft)
  • auf dem Schoß sitzen und alles im Blick haben
  • TV gucken (*grins*)
  • mit am Computer sitzen und auf den Monitor starren (*grins*)


Levi mag nicht:

  • da fällt mir zu diesem Monat irgendwie gar nichts ein


Und sonst so?

Ja, wie erwähnt, schläft Levi nun nicht mehr so viel. Es ist auch sehr unterschiedlich, wie(viel) er schläft. Einzig regelmäßig ist, dass er morgens so 1-2 Stunden nach dem Aufstehen wieder schlafen möchte. Alles, was danach kommt, kann man nicht vorhersehen. Manchmal schläft er mehrfach 30 Minuten am Stück. Manchmal schläft er einmal 3 Stunden am Stück...
Er geht nun auch wieder später - mit Paul, also zwischen 19 und 20 (bestenfalls 19.30) Uhr ins Bett. Oft nämlich schläft er nachmittags noch einmal und dann bis in den späten Nachmittag rein. Da kann ich ihn dann ja nicht um 18 Uhr wieder hinlegen.
Er möchte mehr von der Welt sehen/mitkriegen. Daher langweilt er sich inzwischen auch schneller mal. Wobei er es oft doch gut schafft, sich eine ganze Weile alleine zu beschäftigen/zu spielen. Man darf ja nicht vergessen, dass er ein kleines Baby ist, für welches ja eigentlich schon 10 Minuten alleine spielen eine lange Zeit ist.
Es würde mir auch merkwürdig vorkommen, wenn er immer brav rumliegen würde *lach*
Ich finde ihn nach wie vor eher pflegeleicht. Klar ist es/er nun fordernder, als noch vor ein paar Wochen, aber das bringt das Alter natürlich mit sich. 
Nehme ich ihn dann aber auf den Schoß, dann ist er eigentlich brav, bis ein Bedürfnis wie Hunger oder Schlafen aufkommt.
Er trinkt weniger häufig und weniger lange und die Abstände werden größer. Bislang waren es ja so um und bei immer 3 Stunden zwischen den Mahlzeiten. Jetzt sind es häufig mal 5 Stunden. Und trotzdem wird er nicht dünner. Das finde ich ja immer sehr faszinierend.
Er liebt es nach wie vor, wenn Paul sich ihm zuwendet. Und dies geschieht nun auch immer häufiger. Paul merkt wohl auch, dass Levi älter/größer wird und aufnahmefähiger ist. Inzwischen kann er auch etwas damit anfangen, wenn Levi auf ihn reagiert und findet das manchmal auch total klasse.
Er setzt sich immer häufiger mal zu Levi, wenn dieser auf der Krabbeldecke spielt.
Er drückt Levi Spielzeug in die Hand.
Und überhaupt bezieht er Levi total mit ein in unser (Familien)Leben. Wenn alle etwas bekommen, dann muss auch Levi das bekommen. Das ist so niedlich.
Es gibt so viele glückliche Mama-Momente. Aber - und das hätte ich vorher nicht gedacht - die allerallerschönsten sind nicht die, die ICH mit dem (jeweiligen) Kind erlebe. Nein, es sind diese, wo mir das Herz aufgeht, weil ich meine zwei Jungs miteinander "spielen" und/oder lachen sehe. Es gibt nichts, wirklich NICHTS schöneres!
Ich freue mich dermaßen auf die Zeit, wo sie wirklich richtig miteinander spielen.
Mir ist in der letzten Zeit mal so richtig bewusst geworden, welch ein Glück ich habe und wir glücklich ich bin. 
Ich habe einen tollen Freund, zwei tolle Kinder, eine tolle Familie sowieso schon immer, wir bauen gerade ein Haus, ziehen wohl spätestens im April nächstes Jahr um, es ist alles, wie ich es mir immer gewünscht habe. Ich bin, bis auf zwei kleine Mankos (meine Nicht-Disziplin, was das Essen und Geld ausgeben angeht) total zufrieden mit meinem Leben! Hach!

In diesem Sinne wünsche ich euch wunderschöne Weihnachten. Ich freue mich tierisch drauf, Paul beim Geschenke auspacken zuzuschauen!
Habt ein paar besinnliche und harmonische Tage.



Vergleichsbilder


18 Wochen



19 Wochen


 Für 20 Wochen gibt es leider keine Bilder, da Levi zu der Zeit total erkältet war und wirklich furchtbar aussah :(



21 Wochen










1 Kommentar:

  1. Na da hat sich aber was getan ... so groß ist der kleine Mann schon geworden. Bei allem, was er schon kann, erinnert er mich sehr an mein Krümelchen. Sie robbt jetzt nach bester Bunderswehrmanier durch die Wohnung und hat das Krabbeln fast raus, also macht euch auf was gefasst ;)

    Liebste Grüße und ein frohes Fest!

    AntwortenLöschen