Dienstag, 9. September 2014

2 Monate Levi

Wie schnell doch aus so einem kleinen völlig hilflosen, teilnahmslosen Geschöpf ein kleiner Mensch wird, der interagiert.
Morgen ist Levi 9 Wochen alt, heute genau 2 Monate.

In diesen zwei Monaten hat sich schon viel getan.
War es ihm anfangs egal, wer ihn auf den Arm nimmt und tröstet, muss es jetzt meist Mama sein.
Oh ja, Levi ist bisher wirklich das totale Mama-Kind. Das macht mich oft etwas traurig, weil ich das für meinen Freund so schade finde, wenn er Levi liebevoll hoch nimmt, dieser aber brüllt, bis ich ihn nehme.
Oder für andere Personen, die den friedlich dreinschauenden Levi mal auf den Arm nehmen möchten und dieser los brüllt, sobald er auf dem Arm der fremden Person ist.
Zum Glück geht es aber hin und wieder auch anders.
Das Beruhigen durch Papa dauert dann eben etwas länger, verläuft meist aber irgendwann erfolgreich.
Und auch Freundinnen haben ihn schon auf den Arm nehmen oder gar ein wenig beruhigen können, ohne dass er wie abgestochen brüllte. Kommt wohl immer ganz auf seine Laune in dem Moment an.

Und, wir Eltern kennen es alle, die ersten Wochen sind die Kleinen natürlich auch furchtbar süß, aber sie sind ja doch noch etwas "dumm" und "reglos".
Bis dann das Lächeln beginnt und dieses sich richtig zu einer Reaktion durch Interaktion entwickelt.
Als ich heute so mit Levi rum geshakert habe, fiel mir einfach mal dieser krasse Unterschied auf zur Anfangszeit. Da war ja nichts... und jetzt? Lacht er, wenn ich bestimmte Sachen mache, er kommuniziert mit mir. Welch Leistung des Menschen, sich in so kurzer Zeit dahin zu entwickeln!
(Wo ich ja fast wieder beim Thema wäre, dass die Zeit zu schnell vergeht und ich bei Mutter Natur einen Antrag auf Verdoppelung der "Babyzeit", also so der ersten zwei Jahre, stellen möchte. Danach kann es ja ganz normal weiter gehen, wie bisher, aber diese ersten zwei Jahre aufs Doppelte ausgedehnt, das wäre es doch!)


Levi kann:

  • Den Kopf halten, ist aber noch etwas wackelig unterwegs damit
  • In Bauchlage den Kopf anheben und nach links und rechts drehen
  • lächeln
  • lachen mit (noch zaghaftem) Gurr-Geräusch
  • niedliche Gurr-Geräusche machen (leider noch viel zu selten - ich liebe die ja so!)
  • Blickkontakt halten
  • Gesichter hochkonzentriert anschauen
  • durchschlafen! Und das schon so seit 4 Wochen! Nur leider zur falschen Uhrzeit *lach* Er trinkt zwischen 19 und 20 Uhr das letzte Mal, schläft dann auch bald ein und hat um 3 wieder Hunger. Also durchschlafen für mich ist nicht :(


Levi mag:

  • getragen werden
  • seinen Bruder (ehrlich! Er verfolgt Paul ganz besonders interessiert. Und einmal wurde er, als er am Meckern war, ruhig, nur weil Paul sich neben ihn setzte)
  • wenn ich ihm links oder rechts einen Kuss auf die Wange drücke. Darauf reagiert er mit dem schönsten Lächeln
  • inzwischen auch Kinderwagen-Fahren
  • auf unseren Bäuchen schlafen
  • gewickelt werden, wenn er einen Stinker gesetzt hat
  • den Schnulli. Auch er ist nun ein richtiger Suchti geworden
  • gebadet werden
  • massiert werden
  • den Fön, den Staubsauger, die Dusche, die die Lüftung, die Dunstabzugshaube
  • die Nonomo-Federwiege (ein Segen, dieses Teil!)
  • den Gymnastikball bzw. wir auf ihm sitzend, Levi auf dem Arm und auf und ab wippen (ebenfalls ein Segen, dieses Teil!)
  • frische Luft (viel draußen - viel durchgehender Schlaf)
  • "beschäftigt" werden. Oh ja, er merkt das durchaus schon, wenn die Aufmerksamkeit nicht auf ihn gerichtet ist. Dann meckert er. Und wenn man sich ihm dann zuwendet, lächelt er sofort :)


Levi mag nicht:

  • eine ganze Weile lang: alleine rum liegen und alleine einschlafen. Inzwischen geht es ja hin und wieder, dass er eine Weile alleine wo liegen kann und manchmal schläft er dann sogar mal ein.
  • volle Stinkewindel
  • abends nicht seine Ruhe zu haben. Oh ja, ganz anders, als Paul ist er da. Kleines Sensibelchen :) Paul war ja immer und überall total cool. Ist dann halt auf meinem Arm oder im Kinderwagen eingeschlafen. Anders Levi: Der möchte abends zuhause sein und seine Ruhe haben. Anderswo und dann auch noch andere Menschen um ihn herum bringt ihn leider zum (nicht-aufhörenden) Brüllen. 
5 Wochen

5 Wochen

6 Wochen

6 Wochen

7 Wochen

7 Wochen

8 Wochen

8 Wochen

Kommentare:

  1. einen superhübschen kleinen fratz habt ihr da gemacht ... herzlichen glückwunsch!

    AntwortenLöschen
  2. Ich gratuliere dir ganz herzlich zu euerem süßen Levi, hätte ich einen Jungen würde er wohl auch so heißen, Aufgrund unseres virtuellen Umzugs war es etwas ruhig, aber nun komm ich wieder ganz oft zum Leseun und Kommentieren hier vorbei. Eine wunderbare Babyzeit. Sina

    AntwortenLöschen
  3. Wie süß! Er kommt nach dir oder?

    AntwortenLöschen