Mittwoch, 20. August 2014

Ein Monat Levi

So, da ist der Levi nun auch schon über einen Monat bei uns.
Tja, was soll ich sagen? Beim zweiten Kind ist vieles anders....

Man hört es so oft, und es stimmt: Man wird ruhiger, entspannter, lockerer. Obwohl ich mich ja bei Paul schon für eine ziemlich lockere Mama gehalten habe, aber so manche Dinge, die macht man nur als Erstmami: Auch über das Krankenhaus hinaus noch das Stillprotokoll führen (*hust* ich musste dieses Mal im Krankenhaus auch vermehrt dran erinnert werden), eine Strichliste für Pipi- und Stinkewindeln neben dem Wickeltisch hängen haben, eine Baby-Waage bei der Apotheke leihen...
Und natürlich ist es auch so, dass das zweite Kind doch etwas mehr ""nebenher" läuft.
Was mir persönlich jetzt sehr aufgefallen ist, wo ich diesen Post schreibe und mir den damaligen ersten Monatspost von Paul durchgelesen habe: Beim ersten Kind habe ich auf viel mehr geachtet, viel mehr wahrgenommen, mir ist viel mehr aufgefallen.
Ich habe jetzt die ganze Zeit überlegt, was ich euch schreiben könnte, außer, dass Levi die ersten 2.3 Wochen extrem ruhig und pflegeleicht war (eigentlich hat man den gar nicht gemerkt) und danach doch etwas lebendiger und (leider) auch quakiger wurde.

Also erzähle ich jetzt einfach mal ein paar Dinge, die mir grad so einfallen :)

Genau wie mit Paul haben wir mit Levi das große Glück, dass er von Geburt an nachts gut schläft. Ziemlich schnell hat sich dann, als er etwas wacher wurde, herausgestellt, dass er abends seine absolute Schlafphase hat. Mit ca 3,5 Wochen begann es, dass er sogar hin und wieder die Spätabends-Mahlzeit verschlief und erst nachts wieder Hunger hatte.
Ganz anders als Paul ist er der absolute Schnell-Stiller. Mit Paul dauerten die Stillmahlzeiten mind.   20 Minuten, meist so um die 30 Minuten.
Levi ist so manches Mal, unglaublicherweise, nach 5-7 Minuten eine Seite trinken satt. Er muss so nen guten Zug drauf haben (und vielleicht ist meine Milch auch noch sehr gehaltvoll), denn er nahm auch weiterhin gut zu, trotz teilweise kurzer Trinkphasen und manchmal zudem noch langer Trinkpausen.
Ich finde das ja unheimlich praktisch, so muss ich mich nicht so lange darum sorgen, dass Paul während des Stillens beschäftigt ist und nicht auf den Tischen tanzt.
Levi ist extrem kälteempfindlich. Deshalb hasst er wickeln auch so, die Feuchttücher sind ja nicht gerade warm. Und wehe, man berührt ihn damit am Rücken...
Levi ist kein "im Auto oder Kinderwagen sofort einschlaf Baby", das kennen wir von Paul definitiv anders. Der ist dabei immer sehr schnell eingeschlafen.
So, mehr fällt mir jetzt gerade nicht ein.
Also auf zu den Fotos:


wenige Stunden alt

5 Tage alt
6 Tage alt

2 Wochen alt


2 Wochen alt
3 Wochen alt

3 Wochen alt

4 Wochen alt

4 Wochen alt


Kommentare:

  1. So ein süßer!!!!
    Ums leichte Stillen beneide ich dich sehr. Wir haben große sorgen und Probleme damit und damit viel Mami-Frust :-( aber dazu in einem Post mal mehr.
    Auf jeden Fall habt ihr diesen Schatz wirklich toll hinbekommen <3 <3

    AntwortenLöschen
  2. Levi ist so unglaublich hübsch! So perfekt... ♡

    Endlich kam ich mal dazu deine Posts zu lesen! Es ist toll, dass du dieses persönliche Thema nicht verschweigst. Depressionen sind wohl häufiger als man denkt die Nachwirkungen einer Geburt... und man sollte sich dafür nicht schämen.

    Ich hoffe sehr, dass du deine zwei Superjungs genießen kannst. Es freut mich total für dich, dass es so super harmonisiert. Das macht mir immer wieder Mut! Kennst ja die ganzen dunklen Gedanken, die man vielleicht vor der Geburt des zweiten Babys haben kann... ;)

    Ich schicke dir liebe Grüße!

    Tanja

    AntwortenLöschen