Donnerstag, 7. November 2013

Herbstspaziergang und Kurzreise



 Hallo ihr Lieben.
Ich hoffe, ihr seid alle gesund und munter und es geht euch gut :)
Pauls "Infekt" war wohl das 3-Tage-Fieber.

Denn einen Tag nach Abklingen des Fiebers bekam er Ausschlag auf (vor allem) Rücken, Bauch und Brust. Hatte ich mir ja gleich gedacht, dass es kein Infekt ist.
Gut so, denn so hatten wir ein wunderbares Wochenende in Köln mit gesundem Baby!
Paul war total super drauf. Klar gab es auch mal Gemecker, so ist er nun mal und er hatte sich die Tage so ein furchtbares Gewüte angewöhnt, da staunten wir nicht schlecht.
Ganz bewusst hat er das gezielt eingesetzt.
Ich denke mir, er kommt jetzt langsam in ein Alter, wo er auch Verbindungen knüpft und Dinge versteht.
Und daher habe ich sein Gewüte so gut es ging nicht beachtet.
Beispiel am Frühstückstisch: Es ging ihm nicht schnell genug, dass ich ihm Leberwurst-Toast-Stückchen gab und dann wütete er. Da habe ich dann gewartet, bis er ruhig war und ihm dann ein Stückchen gegeben.
Gott sei Dank war das wohl nur so eine extreme Phase diese Tage. Denn aktuell wütet er nicht mehr so stark und viel.
Ich war sehr erstaunt, denn Paul hat die letzten Wochen etwas gefremdelt.
Hatte mich schon gefragt, wie es wohl werden soll, lauter für ihn fremde Menschen, die ihn auf den Arm nehmen wollen.
Denn das ist so das einzig "schlimme". Flirten tut er nach wie vor - auch mit Wildfremden.
Aber immer, wenn er in Sicherheit ist, sprich auf meinem Arm oder im Kinderwagen, also ich in der Nähe.
Nun konnte die Verwandtschaft ihn nehmen und drücken und bespaßen, er war ziemlich handzahm.
Bei meiner Großtante freute er sich sogar, sie zu sehen, als würde er sie kennen. Faszinierend!
Und die Fahrten waren ein Traum. Ich fürchtete mich ja ein wenig davor, aber mein Traumbaby war so super!
Auf der Hinfahrt beschäftigte er sich die erste Stunde mit seinen Schnürsenkeln, dem Schnulli oder der (neuen) Umgebung (anderes Auto ist tatsächlich spannend).
Und das, wo er eigentlich total müde hätte sein müssen.
Normalerweise schlafen wir ja immer so bis 7-8 Uhr. Zwischen 5 und 6 wird er immer wach, trinkt und dann schlafen wir weiter.
Am Freitag bin ich dann um 6 mit ihm aufgestanden und habe ihn bis 10 Uhr wach gehalten. Dann sind wir los zum Treffpunkt, Paul in der Trage und er ist sofort weg gesegelt.
Für 10-20 Minuten. Im Auto dann hellwach und gut gelaunt. Verstehe einer dieses Kind *lach*
Nach der Stunde schlief er dann ein für ca eine Stunde. Danach musste ich ihn so 30 Minuten bespaßen, dann machten wir 1,5 Std Mittagspause in einer Raststätte, wo er sich, nachdem er satt war,  ausgiebig seines Lebens freute. Drehte sich im Hochstuhl um, lachte andere Kinder und Erwachsene an, stellte sich hin, schaute umher und war rundum zufrieden.
Wieder im Auto schlief er nach 10 Minuten ein. Bis zur Ankunft in Köln. Dort musste ich ihn dann sogar wecken.
Die Rückfahrt traten wir gegen 19 Uhr an, welche er dann fast vollständig verschlief.
Traumhaft!
Zuhause hat er sich dann sehr über den Papa gefreut.
Da hat er übrigen seit dieser Woche eine seltsame Phase. Er freut sich immer total über den Papa, teilweise lacht er richtig laut. Aber ab und an schreit er dann, wenn er auf seinem Arm ist und will zu mir. Ich glaube ja, dass er schon kapiert hat inzwischen, dass ich 3 Mal die Woche weg gehe (zum Pferd) und er lieber uns beide da haben mag. Bin ich dann erstmal weg, fängt er sich ganz gut und ist wieder ganz normal.

So, dann hatten wir letzte Woche Mittwoch noch einen Zwischen-Check beim Kinderarzt und er ist nun 72 cm lang und 8700 Gramm schwer.
Der Kinderarzt vermutet auch ganz stark, dass er laufen wird, bevor er krabbelt.
Ab und an macht er aber doch mal Anstalten und versucht so 2-3 Krabbel"schritte". Lässt dann aber wieder den Po plumpsen und robbt zügig nach vorn.
Hinsetzen tut er sich auch nicht wirklich. Manchmal passiert das, wenn er stand, dass er sich auf den Po fallen lässt. Oder wenn er sich an etwas zum Sitzen hoch ziehen kann. 2-3 Mal hat er sich so vom Boden aus fast hin gesetzt.
Der Arzt bestätigte mir allerdings, dass auch Sitzen für ihn wenig attraktiv ist, wo er ja nun stehen kann.
Heute hat er seinen Hochstuhlsitz durch's Wohnzimmer geschoben. Langsam, aber stetig. Erst drückte er, der Stuhl glitt nach vorne und er lief dann tapsig hinterher. Ich würde mal sagen, der Junge will laufen. Ich bin gespannt, wann es so weit sein wird.

So und nun zeige ich euch einige schöne Bilder von unserem Herbstspaziergang am See/Teich vom vorletzten Wochenende:


eine ältere Dame anlächeln

die ältere Dame skeptisch anschauen

Möwenaufruhr aufgrund von Fütterung

fand Paul ganz spannend




gelangweiltes Kind?!

Der kleine See

tja, was er da wohl dachte??

Gänseshooting
Ein schöner Po kann auch entzücken ;)



die Perspektive ist so herrlich :D

Federpflege muss sein!


So und zum Schluss darf ich noch verkünden, dass ich nun endlich (verzeiht mir, ich kam echt nicht dazu) eine Münze geworfen habe für das Nilpferd/den Hund.
Kopf gehörte Krümelmonster (K zu K ^^) und Zahl Sandra und gelandet ist die Zahl.
Sandra, du bekommst nun in den nächsten Tagen das Nilpferd zugeschickt und du, Linda du den Hund.
Ich melde mich bei euch noch einmal persönlich, sobald die Tierchen unterwegs sind.





Kommentare:

  1. Sieht nach einem wundervollen Tag aus mit tollen Bildern.
    Bunte Räubergrüße

    AntwortenLöschen
  2. Herrliche Bilder! <3
    Ich wünsche euch noch ein schönes Restwochenende! <3

    AntwortenLöschen