Mittwoch, 18. September 2013

Hallo liebe Ma-Ma!

Hallo ihr Lieben.
Gibt es etwas schöneres, als nach einigen Stunden Abwesenheit nach Hause zu kommen, sich vorsichtig in die Tür zum Wohnzimmer zu stellen, sein Baby, welches auf dem Bauch in Robb-Position auf dem Boden liegt, anzuschauen, abzuwarten, wann es einen bemerkt und dann eine Wiedersehensfreude zu erleben, die jegliches Vorstellungsvermögen sprengt?
Wie auch die letzten Tage seit Sonntag war ich heute beim Pferd (dazu gleich mehr) und als ich gegen 20:00 Uhr nach Hause kam, war Paul noch völlig in sein Spiel vertieft.
Mein Schatz sagte dann immer wieder zu ihm: "Oh, schau mal, wer da ist, da vorne in der Tür" und zeigte auf mich.
Dann folgte Paul mit den Augen dem Finger und dann sah er mich. 
Augenblicklich machte sich eine Nervosität in dem Kind breit, erst strahlte er, dann jammerte er, dann jammerlachte er und haute dabei mit beiden Händen immer wieder strahlend auf den Boden. 
Setzte sich in Bewegung, wollte zu mir robben und kam aber nicht vorwärts, weil er halb auf einer (zusammen gefalteten) Decke lag.
Schnell eilte ich in zwei großen Schritten zu ihm, kniete mich hin und blickte in das größte Strahlen, welches ich je gesehen habe. Ehrlich!
Ich nahm ihn an mich, er umarmte mich, knutschte mich und lachte und freute sich.
Die letzten Tage kam ich immer erst zurück, als Paul schon im Bett war, daher erlebte ich erst heute diese enorme Wiedersehensfreude, die einem nur ein Kind schenkt, nachdem es einen mehrere Stunden nicht gesehen hat.
Ich war so erfüllt von Glück, ich hätte ein ganzes Dorf damit versorgen können.
Wundervoll. Ich liebe es, Mama zu sein!

Das Pferd ist nämlich krank. Periodische Augenentzündung, hat der Tierarzt Sonntag diagnostiziert.
Eine fiese Krankheit, die immer wieder in Schüben auftritt und jeder Schub schädigt das Auge. 
So weit, dass es zur Erblindung führen kann (und auch häufig tut).
Ich sah schon eine teure OP (Vitrektomie)auf uns zukommen, durch die mit relativ guter Erfolgsquote weitere Schübe verhindert werden können, doch der Tierarzt war am Montag völlig aus dem Häuschen, wie gut das Antibiotika angeschlagen hatte, er ist guter Dinge, dass wir diese Krankheit allein dadurch in den Griff bekommen könnten.
Also dass nun nach der Gabe (5 Tage insgesamt) keine weiteren Schübe mehr auftreten würden.
Ich trau dem Ganzen noch nicht, bin aber erst einmal froh, dass zumindest schon einmal klar ist, dass sein Auge noch wenig beschädigt ist und eine Erblindung dadurch noch in weiter Ferne steht.
Drückt meinem Stinker die Daumen.

Paul ist auch ganz pferdebegeistert momentan. Ich schrieb ja im Monatspost schon, dass er gerne reitet. 
Ja, wirklich... wenn ich ihn auf's Pferd setze, freut er sich total und jauchzt dabei.
Überhaupt freut er sich, Pferde zu sehen und anzufassen. Ob ich hoffen darf, dass er mal ein Reiter wird? ;)


Freundschaft im Aufbau

Hochkonzentriert

Vorsichtiges Beschnuppern der kleinen Frohnatur

Das macht Spaß!
Seit ein paar Tagen "brabbelt" Paul übrigens. Oh, wie habe ich darauf gewartet.
Und, ja, ja, jaaaaa, seine erste Silbenverdopplung war Mama. Nicht Baba, Dada, nein, MAMA! Wie ich es mir gewünscht habe *hach*
Zunächst (naja, eigentlich gab es vorher schön Mä-Mä) war es ein Mam, dann ein Mama und dann ging es los mit Mmmma-ma-ma-ma-ma-mam.
Inzwischen sogar hin und wieder mal "einfach so".
Bislang ging es nämlich eigentlich eher mit Meckern einher.
Ich warte auf den Tag, wo ich durch ein zärtliches "Mama" geweckt werde :)
Und mit diesem kleinen Traumgedanken und einem meiner Lieblingsbilder von Paul mit seinem Stehaufmännchen, verabschiede ich mich ins Bett und wünsche allen eine gute Nacht.


Ich lasse bald wieder von mir hören. Ich muss jetzt reinhauen.
Mein Ziel, bis zum 16.10.2013 einhundert Posts geschrieben zu haben, habe ich vor Augen.
Das MUSS ich einfach schaffen!



Kommentare:

  1. Viel Freude beim Schreiben, ich hab sie beim Lesen auf alle Fälle :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sina! So geht es mir in jedem Fall auch bei jedem deiner Posts! :=)

      Löschen
  2. Uaaaah, das ist so schön, wenn die das erste mal Ma ma brabbeln und die Freude erst, wenn sie die Mama entdecken. Schön! Da bekomme ich direkt mal Gänsehaut! Und es wird noch schöner, glaub mir mal! :)
    Das mit der Augenentzündung ist ja schlimm. Also dass die so schubweise kommen und zur Erblindung führen kann. Ich drück die Daumen, dass dein Pferdi verschont bleibt!
    Freu mich auf den Zeitpunkt, wenn Kalea endlich mal auf ein Pferd sitzen darf. Satari ist zu weit weg, so müssen wir uns damit zufrieden geben, am Zaun nur zu gucken. Momentan ist sie aber eh heißer auf Kühe. Warum auch immer. :D
    Der Käfer hatte anfangs mal einen wunden Po. Ganz schlimm. Haben dann die Windeln gewechselt und die Salbe benutzt. Ein Wundermittel. Auch war sie kürzlich wund, weil sie im Schlaf "Verdauung hatte" und/oder die Aldi-Windeln nicht vertrug. Die hatte ich noch nie und irgendwie sind die totaler Mist!!! Jedenfalls Salbe drauf und nachein paar Stunden war nichts mehr zu sehen! Perfekt!

    Ich kann sehr gut verstehen, dass du nicht vom Handy aus schreiben willst. ICH würde das definitiv nicht tun - das würde mich irre machen! ;) Freue mich aber immer, wenn ich was von dir lese! Auch wenn es länger dauert - ist bei mir ja genauso!

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen