Mittwoch, 25. September 2013

Flieg, Pauli, flieg!

Guten Abend, ihr Lieben.

Heute zeige ich euch eine kleine Bilderreihe von dem wohl angesagtesten Spiel im Hause Pretty Mommy.
Ist der Herbst bei euch eigentlich auch voll da inzwischen?
Ich glaube, hier geht es jetzt los. Zwischendurch hatten wir hier echt noch einmal ein paar relativ warme Tage. Teilweise war mir draußen im T-Shirt nicht zu kalt.
Heute hat es sich abends so richtig eingeregnet, schön, ausgerechnet, wo ich eine Trainings-Stunde mit dem Pferd hatte. 
Dem geht es derzeit gut. Ich weiß noch nicht recht, wie es weiter gehen soll. 
Der Tierarzt war ja so begeistert vom Antibiotikum, jedoch lese ich im Internet im Grunde ausschließlich, dass diese Krankheit nur durch eine OP gestoppt werden kann.
Weil die Bakterien wo im Auge sitzen, wo kein Antibiotikum hin kommt. Es werden weiter Schübe folgen und wenn ich meinem Pferd die Sehkraft erhalten möchte, sollte ich operieren lassen.
So die Meinungen in einem Forum. 
Irritierend eben die Aussage des Tierarztes, wir könnten das mit Antibiotika in den Griff kriegen.
Ich werde jetzt wohl einen nächsten Schub abwarten und mir dann eine zweite Meinung einholen.

Dem Kind geht's prima. Er wird immer interessierter und schlauer. Er ist auch irgendwie mehr dabei, bei allem, was man tut. 
Vor ein paar Tagen hat er ganz bewusst ein Video gestoppt.
Mein Freund schaute mit ihm am Rechner ein Tote Hosen Konzert an. Paul patschte zunächst wild wie immer auf der Tastatur herum. Bis er merkte, dass er bei Betätigen der Leertaste (dass er geschnallt hat, dass es die Leertaste ist, war natürlich Zufall, da seine Finger dort eben gerade lagen) das Video zum Stoppen bringen kann. 
Mein Freund hat's gefilmt. Ja, man erkennt wirklich, dass er gezielt drückt, auch gar nicht mehr wild patscht. Nein, die Finger liegen ruhig auf der Leertaste und dann wird sie runter gedrückt.
Das Ganze war natürlich noch nicht perfekt und ausgereift, aber man konnte wirklich erkennen, dass er nachdachte, überlegte und merkte, da passiert was und dann ausprobiert.
Faszinierend!
Ebenso hält er den Brummkreisel bewusst an.
Und öffnet Schubladen, um sich ein Kabel daraus zu holen. 
Oh Gott, letztens wurde ich wach und womit spielte Paul? Mit meinem Handyladekabel. 
Was ein Schreck.
Seitdem hängt entweder das iPhone dran oder ich verstecke es, dass er nicht dran kommt.
Unsere Betten trennt nämlich bloß mein Stillkissen. Paul ist aber inzwischen so mobil, dass er da, zumindest halb, drüber klettert.
Die Zeit des Aufpassens hat begonnen. Bisher finde ich es aber noch relativ entspannt. 
Spannend und anstrengend wird es, wenn er sich hoch ziehen kann. Dann müssen wir uns etwas überlegen, denn am Computertisch hängen ne Menge Kabel... 
Kabel, seine Leidenschaft.
Ebenso wie Papier oder Taschentücher. Letztens hatte er doch tatsächlich Taschentuch am Gaumen kleben. 
Na man gut, dass dies dort kleben blieb und ich es entdeckte. Alles kriege ich echt nicht mit, was der Kleine tut und anfässt und in den Mund steckt.
Sein Lieblingsspiel ist, erneut, das in die Luft werfen. Oft kriegt man ihn damit zum Lachen, auch wenn er gerade etwas unleidlich ist. Manchmal lacht er dabei so herzhaft, ich liebe es.
Hier die besten Aufnahmen, als wir dieses Spiel eines Nachmittags unentwegt gespielt haben.
Er konnte nicht genug kriegen. 
Manchmal, wenn ich ihn so vor mir auf dem Schoß halte, macht er nach oben hüpf-Bewegungen. Wenn ich ihn dann hoch werfe, ist er glücklich.
Toll, wie er ansatzweise schon zeigen kann, was er will.
(bitte achtet nicht auf meine komische Fratze (vor allem Bild 2), ich habe es echt nicht geschafft, normal auszusehen *lach*)







Wie fanden/finden eure Kinder dieses Spiel? 
Oder welche Lieblingsspiele hatten sie im Alter von ca. 7 Monaten? Ich bin auch sehr offen und dankbar für Tips und Anregungen.



Wir wünschen eine gute und ruhige Nacht




Kommentare:

  1. Aaaaaaahhhhhh welch extrem coole Bilder !!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ach herrje, was süße Bilder!!! <3 :D
    Ich erinnere mich auch noch gut daran, wie meine Kleine liebend gerne mit Kabeln gespielt hat - was finden sie nur daran!? ;)
    Und sie hat in dem Alter gerne Stapeltürme umgeworfen und verschiedene Materialien, wie Teppich, Stoffe, Parkettboden usw. "ausgetestet" und betastet hat. Oh, wie lange ist es her!! ;)
    Übrigens gebe ich dir da recht; ich hasse frieren. ;) Frühling und Sommer sind auf jeden Fall viiiel schöner! :) Aber ich mag die Gemütlichkeit am Herbst und Winter.
    Gute Besserung an euer Pferd!
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen