Donnerstag, 13. Juni 2013

4-Monats-Baby

Guten Morgen.
Erneut mit drei Tagen Verspätung hier der Post über Pauls 4. Lebensmonat.
Und wieder ein Monat, der uns nur so davon raste.


Was kann Paul?


  • sich (bewusst) aus der Bauchlage auf den Rücken drehen. Unter bewusst versteht sich hier, dass er nicht zufällig umfällt, sondern sich eben bewusst dreht. Der Drehung wegen. Das Bewusstsein dafür, dass er damit zu dem Ergebnis kommt, auf dem Rücken zu liegen, fehlt noch gänzlich.
  • sich aus der Rückenlage leicht auf die Seite rollen. Das hat er am 30.5. beim PEKIP entdeckt. Motivation war das süße Babymädchen neben ihm. An diesem Tag schaffte er es sogar, kurz (sehr wackelig, er hat den Dreh für das Gleichgewicht in dieser Position noch nicht raus) auf der Seite inne zu halten. Ich habe dann immer wieder mal mit ihm geübt und es war sehr niedlich, sobald ich ihm den Finger gereicht und diesen zur Seite geführt habe, drehte er sich. Also alleine, ohne dass ich zog. Ganz ohne Hilfestellung eher selten. Und inzwischen hat er glaube ich schon wieder vergessen, dass er das mal konnte. Er macht kaum noch Anstalten zum Drehen.
  • Schnulli greifen, raus ziehen und wieder in den Mund stecken. Manchmal, wenn er ihn günstig gegriffen hat, wandert er wieder in den Mund. Sehr niedlich. 
  • Mit Hilfestellung aus der Rückenlage zum Sitzen kommen. Sprich er hält meine Finger so fest, dass ich ihn hoch ziehen kann (ohne ihn noch weiter zu stützen)
  • Kopf halten beim Aufnehmen aus der Rückenlage
  • alle möglichen Dinge, die ihm in die Finger kommen (weil sie neben ihm liegen oder ich sie ihm in die Hand drücke) greifen und in den Mund stecken
  • durchschlafen von 10-13 Stunden (Regelmäßigkeit spielt sich, glaube ich, gerade ein)
  • Laute formen. Man hört immer öfter ein "b" und ein "m". Und ab und an macht er auch schon dieses typische bbbbbbrrrrr mit Spucke vorm Mund. Töne, die sich wie Wörter anhören sind folgende: "Ging", "Rrring", "Buh/Bäh" und "Mäh/Möh" "Ey". Manchmal klingt etwas sogar wie ein "Nee" oder "Nein". Echt witzig
Was mag Paul?

  • In halb-waagerechter Position über die Schulter hängend durch die Gegend getragen werden und die Welt erkunden
  • Seine Hände. Mochte er ja vorher auch schon, wird aber immer extremer. Wie oft er sich den Schnulli raus zieht, um an den Händen lutschen zu können
  • wenn ich wie ein Schwein grunze. Fast eine Garantie zum Lachen
  • Cabrio fahren (=offenes Kinderwagenverdeck)
  • Sich an mir festhalten. Ob Kleidung, Hände, Arme oder Finger (oder auch Haare). Manchmal lässt er gar nicht mehr los
  • nackt strampeln. Da geht er manchmal ab, wie Schmidts Katze
  • seine Fisher-Price Rainforest Spieldecke
  • Spiegel
Das mag Paul nicht:

  • oftmals tagsüber schlafen. Man könnte ja was verpassen, oder wie?
  • Enge Oberteile. Kopf durch stecken geht immer noch. Aber bei den Armen wird immer mehr Alarm gemacht
Was ist sonst noch neu?

Seine Stimmung wechselt häufig. Mal hat er einen guten Tag, am nächsten einen schlechten. Oder auch innerhalb eines Tages. Die ersten 5 Std sind super und dann plötzlich geht das Gemecker los und hält bis abends an. Teilweise auch mit (viel) schreien dann. 
Die meisten Tage sind aber gut *zum Glück* 
Die Zeiten des sofortigen Einschlafens im Kinderwagen sind vorbei. Er ist wach und schaut umher. Deshalb mache ich jetzt öfter mal für eine Weile das Verdeck runter, das gefällt ihm dann ganz gut. Manchmal schaut er sich mit großen Augen die über ihm vorbei ziehende Welt an. Selbst wenn er müde ist, schafft er es locker 30 Minuten, sich gegen das Einschlafen im Kinderwagen zu wehren. Noch vor ein paar Wochen, wäre er in so einem Fall nach spätestens 5 Minuten weg gewesen.
Wenn ihm etwas nicht passt oder er allgemein ungnädig ist, schiebt er so niedlich die Unterlippe vor. Meist heult er dann los. Manchmal aber auch nicht. Dann verharrt er eine Weile so und schaut furchtbar bemitleidenswert drein. 
Wenn er ungnädig ist, darf man ihn bloß nicht ablegen. Dann geht sofort die Sirene los (bzw. erst wird wieder die Unterlippe vorgeschoben).
Er lacht immer mehr und öfter. Man kann ihm auch sehr oft ein Lachen entlocken. Und manchmal habe ich das Gefühl, schämt er sich dabei schon irgendwie. Wenn er z. B. beim Papa aufm Arm ist, ich stehe neben den beiden, er schaut zur Seite, ich bringe ihn zum Lachen, dann lacht er und dreht sich ganz schnell weg, sodass er mit seinem Gesicht auf Papas Brust landet. Ich könnt' mich totlachen.
Er ist kitztlig geworden, besonders an Bauch und Brust.

Worauf warte ich sehnlichst:

Nach wie vor das bewusste Greifen. Also nach Dingen, die vor ihm sind, die er sieht und sie aufgrund Hand-Auge-Koordination greift.
Wobei es wohl gerade im Gange ist. Aber das kann ich hier nicht unter den Punkten aufführen, da es so deutlich erstmals heute Morgen passiert ist.
Alle möglichen Dinge, die ich ihm vor die Augen hielt, umschlang er mit seinen Händen. Oft allerdings noch mit geschlossenen Fäusten. Griff dann aber danach hinein. Und führte sie zum Mund und befühlte sie mit Zunge und Lippen. Anfangs dachte ich an einen Zufall, so nach dem Motto, er hätte die Hände nun eh zusammen geführt, aber nach mehrmaligen Versuchen, mit verschiedenen Gegenständen (Ball, Greifling, Quietsche-Esel-Greiffigur), war ich mir dann doch sicher, dass dies ein bewusstes Ding war.
Nun heißt es üben und ihm immer wieder Spielzeug vorhalten, damit ich im nächsten Monat das Greifen unter den "Was Paul kann"-Punkten aufzuführen ;)

Vergleichsbilder:
(hier war ich leider etwas nachsichtig. Ich hatte ihn bisher immer auf dem Couch-Hocker in Rückenlage fotografiert. Dann dachte ich mir letztens, dass das ja blöd ist, weil er da eines Tages runter fallen kann. Zur 13. und 14. Woche habe ich leider völlig vergessen, Bilder zu machen. So muss nun für die 13. Woche ein Bild in Bauchlage und für die 14. Woche ein Bild mit Papa herhalten. Dann wollte ich ihn immer im Sitzen auf der Couch fotografieren. Weil sein Blick da einfach am besten ist. Wie ihr seht, habe ich dies zur 17. Woche schon wieder vergessen *lach* OK; schade, weil man so keinen eindeutigen Vergleich hat, aber immerhin, es gibt Bilder *grins*)

13 Wochen

 14 Wochen

15 Wochen

 (das hier finde ich ja so furchtbar niedlich:)

16 Wochen


17 Wochen





1 Kommentar:

  1. Ich finde die Monatsbeiträge immer so toll (ich müsste auch mal anfangen mit aufschreiben :D )
    Ist Paul gar nicht an den Füssen kitzelig?? Mayla zieht sofort imer ihre Füss ein, wenn ich dran kitzel :D
    Auf die Seite drehen wird hier auch schon gemacht und sie versucht ständig den Kopf hochzuheben, wenn sie aufm Rücken liegt (und schafft es auch immer ein bisschen).
    Oh man, das geht alles soooo schnell!!
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen