Montag, 13. Mai 2013

3-Monats-Baby

Mit drei Tagen Verspätung gibt es nun den Artikel über Pauls dritten Lebensmonat.
(erwähnte ich eigentlich schon mal, dass die Zeit rennt und doch bitte mal stehen bleiben soll? ^^)

Ich werde jetzt jeden Monat aufführen, ob Paul etwas neues kann, mag oder nicht mag.
Ich liste nur Neues auf, sprich die Dinge aus den vorherigen Monats-Posts sind auch nur in diesen zu finden


Was kann Paul?

  • das Kopfhalten in Bauchlage hat er noch weiter geübt und verbessert. Inzwischen hält er ihn minutenlang oben und schaut interessiert durch die Gegend. Besonders süß ist, wenn man ihn dabei zum Lachen bekommt. Oft stützt er sich auch mit Armen und/oder Händen ab und kommt mit Kopf und Oberkörper wirklich sehr hoch. 
  • Er ist auf dem besten Weg, sich von Bauchlage auf den Rücken zu drehen. Zwei Mal ist ihm dies - jedoch zufällig -  schon gelungen. Derzeit übt er es bewusst. Hebt einen Arm hoch, wirft sich zur Seite. Letztens schaute es fast so aus, als käme er rum, hat er aber knapp verfehlt
  • manchmal macht er in Bauchlage auch die "Schwimmhaltung" sprich Brust und Po hoch, sodass er quasi nur noch auf dem Bauch liegt.
  • kommunizieren. Oh, es ist so schön. Man kann sich richtig mit ihm unterhalten ;) Seine niedlichen Geräusche macht er jetzt sehr oft und häufig auch als Reaktion auf unser Sprechen. Dabei lacht und gluckst er. Es ist SO schön!
  • durchschlafen! So zwischen 6 und 8 Stunden Trinkpause sind nun seit einigen Tagen abends/nachts drin, *yeah*
  • "stehen". Hält man ihn im Stand vor sich, streckt er die Beine durch und hält diese Position ganz lange.
  • sich "stundenlang" mit dem Mobile beschäftigen
  • sich die Augen reiben, wenn er müde ist
  • wenn der Schnulli (den er zuvor ausgespuckt hat) vor ihm liegt, diesen mit der Faust (wenn diese gerade in der Nähe ist) in den Mund schieben
  • in Rückenlage Po und Beine ganz hoch heben

Das mag Paul

  • Durch die Gegend getragen werden (klar, das mochte er schon immer, ist aber aktuell hoch im Kurs, wenn es ums Beruhigen geht).
  • Die neue elektrische Wippe/Schaukel. Gestern auf dem Flohmarkt gekauft. Was eine grandiose Anschaffung. Er ist höchst angetan von dem kontinuierlichen Hin- und Hergeschaukele.
  • sein Mobile (und das ist (leider) bisher das einzige Spielzeug, welchem er Interesse widmet)
  • gelobt werden
  • Avent Schnuller

Das mag Paul nicht: 

  • volle Windeln 
  • den Mam Schnuller
  • helle Sonne im Gesicht

Was ist noch neu:

Alleine ablegen ist nun wieder möglich. Im Stubenwagen beschäftigt er sich (nur mit den Augen) wie erwähnt, "stundenlang" mit dem Mobile. Morgens nach dem Aufstehen und Stillen hat er eine Phase, wo er sehr gut gelaunt über längere Zeit auf der Couch oder Krabbeldecke liegt und sich mit sich selbst beschäftigt. Dabei macht er viele seiner niedlichen Geräusche. Besonders freut er sich aber auch, wenn ich mich an seinem "Gespräch" beteilige, auf ihn eingehe, mit ihm rede, ihn für seine Geräusche lobe und ihn zum Lachen animiere. 
Wickeln hasst er nicht mehr so. Er findet es inzwischen durchaus OK, schreien tut er dabei gar nicht mehr, meckern nur noch höchst selten. Eigentlich nur, wenn er Hunger hat oder ihm was quer sitzt. Meistens ist er sogar relativ gut drauf beim Wickeln. Interessante Entwicklung.
Er hat sein Geburtsgewicht nun verdoppelt. Inzwischen liegt er bei über 6 kg. Kleiner Specki *g*
Ich erwähnte ja in einem anderen Post schon, dass das Stillen ohne Hütchen klappte. Ich habe dies aber quasi wieder aufgegeben. Ab und an klappt es mal, dann wieder nicht... das ist müßig. Hin und wieder lasse ich sie also mal weg, grundsätzlich wird aber doch weiterhin mit Hütchen gestillt.
Was das Greifen angeht scheint er schon gewisse Vorarbeit zu leisten. Oft nestelt er mit den Händchen an meiner Kleidung rum. Ab und an umfasst er meinen Arm, wenn ich ihn vor/auf ihm habe (also z.B. wenn ich seinen Bauch berühre oder ihm den Schnulli gebe).
Seine Mundmotorik scheint er auch zu trainieren. Er ist sehr oft und sehr viel mit seiner Zunge zugange. Das sieht ja schon irgendwie furchtbar niedlich aus.
Außerdem studiert er seine Hände und Finger mit dem Mund. Leider hat er daran aber auch großen Gefallen gefunden, sodass er oft an seiner Faust oder Fingern nuckelt. Manchmal spuckt er sogar den Schnulli aus, um an den Händen nuckeln zu können -.-
Was er auch gut kann, ist mit seinen Fingerchen am Schnulli rumfummeln. Da steckt er oft den Zeigefinger (oder auch mal mehrere Finger) zwischen Schnulli und Mund und schiebt den Schnulli damit ein bisschen aus dem Mund, drückt ihn dann mit der restlichen Faust wieder rein usw.


Worauf warte ich sehnlichst?

Dass Paul sich auch für andere Spielzeuge interessiert (sogar der Quietsche-Esel ist uninteressant geworden). Und dass die ersten bewussten Ausstreckversuche der Hand gen Spielzeug getätigt werden. 
Ich freue mich schon sehr darauf, wenn er dann auch eines Tages greift und ich ihn mit Spielzeug begeistern, quasi mit ihm spielen kann.
Auch warte ich darauf, dass er seine Hände und Finger nicht mehr nur mit dem Mund, sondern auch mit den Augen untersucht. Das muss furchtbar süß aussehen, wenn er sich seine Händchen und einzelnen Fingerchen anschaut.

Vergleichsbilder:

9 Wochen alt:


10 Wochen alt:

11 Wochen alt:

12 Wochen alt:



Kommentare:

  1. Wow, 3 Monate ist er schon alt. Es ist echt unglaublich, wie schnell die Zeit rennt. Wir haben bald 2 Monate geschafft ;)
    Toll, was Paul alles schon kann. Ich kann es kaum abwarten, bis die Kleinen mehr können und man sich auch richtig mit ihnen beschäftigen kann. Auch wenn es schade ist, dass sie soooo schnell groß werden.
    6kg - nicht schlecht ;) Wie groß ist er? Und welche Kleidergröße tragt ihr zur Zeit??
    Wir haben zur Zeit einen Mam-Schnulli, aber so 100% kriegt Mayla das nicht hin. Meistens wird er sofort wieder aus dem Mund befördert, wenn er drin ist. Haben jetzt gestern mal die von Avent gekauft - mal testen. Vielleicht ist es ja hier ähnlich wie bei euch ;)
    Liebe Grüße von ganz aus der Nähe,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht es ganz genauso! Einerseits freue ich mich über jeden Entwicklungsschritt und kann die nächsten kaum erwarten, andererseits denke ich manchmal mit einer gewissen Wehmut an die erste Zeit zurück und frage mich, wo mein kleines, hilfloses, zartes Baby geblieben ist (vielleicht wurde es ausgetauscht? *lach*)
      Puh, die Größe weiß ich gar nicht. Vor zwei Wochen beim Kinderarzt (der, der den Nabel geklebt hat), waren es 57 cm. Das heißt, entweder diese Messung oder die Messung bei der U3 (die ja schon paar Wochen zurück lag) war falsch, denn dort waren es 56 cm und in 6 Wochen nur 1 cm wachsen halte ich für wenig wahrscheinlich...
      Kleidergröße ist nun 62 (was habe ich der 56 nach geweint *lach*).
      Ja, den Mam hatte Paul ja ne Weile und dann hatte ich auch noch nen Avent da und ihm angeboten und den fand er dann auf Dauer besser. Nuk geht auch, aber Avent ist doch am beliebtesten.
      Was ich manchmal mache, wenn er sich nicht recht festsaugen will: Ich drücke den Schnulli leicht hoch, also so, dass die Spitze des Schnullis den Gaumen berührt. Dann wird ja der Saugreflex ausgelöst und oftmals klappt das, dass er sich dann fest saugt.

      Löschen
    2. Danke für den Schnullertipp - ich teste einfach mal ;) Aber vielleicht ist sie auch einfach kein "Schnullerkind".
      Wir sind noch bei Größe 56, aber schon in den letzten Zügen was Bodys und Strampler angeht. Von der Breite her passt noch alles, aber die Länge wird knapp. Aber 62 sieht noch sooo riesig aus. Wir bräuchten am besten Größe 60 :D
      Ich hab noch sonen tollen Strampler in 56 hier - den hab ich erst vor kurzem bei Karstadt gekauft (20 Euro) und der geht nu nach 2-3 mal tragen und einmal waschen schon kaputt. Da reist der Stoff an der Knopfleiste total ein. Den müsst ich eigentlich mal umtauschen - ich schmeiß ja nicht mal eben 20 Euro in Müll. Müsst nur mal gucken, wann ich nach Kiel komme.. Großartig planen ist ja noch nicht mit Baby ;)

      Löschen
    3. Bei uns war es verschieden. Manche Strampler wurden zu kurz und manche zu eng.
      Hast du 62 denn schon mal anprobiert? Ich war erstaunt... So in der Hand wirkte das alles noch voll riesig und als ich es ihm dann anzog, dachte ich nur: Huch, das passt ja :D

      Ja das ist echt ärgerlich... Tausch dem bloß um. Und dann machste nen Abstecher zu mir und Paul und Mayla lernen sich mal kennen ;)
      Zu Karstadt spucke ich ja fast rüber ;)

      Löschen
    4. Heute hat sie einen 62er Body & Latzhose an und es passt :-O Mein kleines Baby...
      Wenn ich alleine nach Kiel komme (also ohne Mann ;) ) melde ich mich auf jeden Fall. Muss jetzt nurnoch den Kassenbon finden. Hoffentlich ist der nicht schon in den Papiermüll gewandert :(

      Löschen
  2. Huhu, ich kann mich nicht an Paul satt sehen. Ganz toll was für Fortschritte er macht !
    Ich bin jetzt schon total gespannt was nächsten Monat folgt.
    Die Bilder sind auch immer wieder Klasse, da kann man mal sehen was aus dem kleinen Racker für ein süßer Kerl wird.
    Lg Isabella

    AntwortenLöschen