Dienstag, 5. März 2013

Sonniger Spaziergang mit Kind, Pferd und Schwester

Der Frühling hat sich gestern tapfer den zweiten Tag gehalten (und heute den dritten), das wurde natürlich gleich ausgenutzt.

Meine Schwester Leonie fragte nach einem gemeinsamen Spaziergang mit mir und Paul und so fuhren wir gemeinsam mit Paul bei herrlichstem Sonnenschein zum Esel.
Dort angekommen füllte ich zunächst einmal seine Futtertonnen neu auf, dann hielt uns aber nichts mehr lange auf und auf ging es in die Sonne. 
Wir spazierten zum Nord-Ostsee-Kanal, wo wir sehr lange verweilten.
Zum Einen natürlich um ein paar tolle Fotos zu schießen. 
Zum anderen war dort eine kleine Attraktion zu beobachten. Die Fähre stand, ein paar Meter neben dem Fähranleger, am Uferrand. Sie war kaputt. Das wäre jetzt nicht so spektakulär, wenn dort nicht einige Autos drauf gestanden hätten. Leonie und mich überkam vollstes Mitleid mit den armen Autofahrern, die dort ja quasi gefangen waren. 
Irgendwann kam ein "Rettungsschiff" und die Fähre fuhr plötzlich zum Anleger. Es schien, als würde sie von selbst fahren, aber hätte sie das gekonnt, hätte sie ja nicht auf dieses Schiffchen warten müssen. 
Es war uns ein Rätsel, was da vor sich ging. Möglicherweise hatte das andere Schiff irgendwelche Druckwellen unter Wasser ausgesandt, die dann die Fähre in Bewegung setzten?
Sie wurde jedenfalls nicht gezogen und eben auch nicht (sichtlich) geschoben.
Faszinierend.

Paul hat die ganze Tour, bis auf 2-3 kurze Meckertöne, natürlich verpennt. Er liebt es einfach total, im Kinderwagen durch die Gegend geschoben zu werden.

Der Esel war mal wieder ziemlich temperamentvoll und aufgebracht. 
Konnten wir im letzten Sommer/Herbst völlig unproblematisch an einer viel befahrenen Bundesstraße entlang gehen, waren gestern jegliche größere Gefährte auf der Straße extremst gefährlich.
Er wollte mich auch dauernd überholen, bzw. zumindest direkt neben mir gehen. Das hatte ich ihm einst aber anders beigebracht (mit der Nase hinter mir bleiben).
Wie kann man bitte in einem halben Jahr alles vergessen, was man schon einmal gelernt hat? 
Ich muss jetzt dringend zusehen, dass ich wieder regelmäßig zu ihm hin fahre und ihm Erziehung beibringe. Jetzt gibt es eigentlich keine Ausrede mehr.
Ich muss nur schauen, wie ich das mit Paul mache. Ihn immer mitzunehmen ist lästig, ich kann nicht Kind und Pferd gleichzeitig bespaßen. Ich würde ihn ja gerne bei meinem Freund lassen, aber leider mag meine Brust seit dem Milchstau die Handpumpe nicht mehr (als wenn sie wüsste, dass der Milchstau auf diese zurückzuführen ist - ich hatte 3 Tage lang über Tag eine Mahlzeit abgepumpt, die mein Freund ihm dann nachts gab, so teilten wir uns die Nachtschicht).
Es kommt einfach kaum noch etwas raus, das ist müßig, lästig und nervig. Und nein, die Brust ist nicht leer. Wären elektrische Pumpen doch bloß nicht so teuer...

So und nun die schönsten Bilder für euch:

Leonie genießt Sonne und Ausblick:

Der Esel schaut aufgeregt umher...

und entdeckt eine gefährliche Gruppe Enten...

die uns aber viel gefährlicher fanden und deshalb schnell im Wasser verschwanden:

Paul genießt die Sonne

Stolze Tante ;)

Ich liebe dieses Bild, Badawi sieht so "rein geschnitten" aus

Und einmal die stolze Pferde- und Menschenmami :)

Heute hielt der Frühling ja nach wie vor an, weshalb mein Schatz und ich natürlich auch eine Runde durch die Stadt drehten. Da habe ich einen tollen Laden hier in Kiel entdeckt... ich hoffe, ich habe eines Tages so abgenommen, dass ich mir dort ein paar schicke Klamotten kaufen und sie euch hier zeigen kann ;) Die gefielen mir dort nämlich mal so richtig gut. Einfach mal was anderes, süß, frech, fröhlich. Los, Kilos, haut schnell ab, ich will die Teile tragen, jetzt, sofort! *lach*

Ich wünsche euch allen einen schönen Abend. Ich werde gerade bekocht. Das kann man auch mal gut haben.
Übrigens: Der Zwiebeltest fiel gut aus, Paul hatte keine schmerzenden Blähungen *yeah*

Kommentare:

  1. Tolle Bilder. Ich glaube mit meinem könnte ich nicht so einfach spazieren gehen, da nehme ich doch lieber den Hund mit ;-)

    liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen